Wahres Wissen kommt aus der Praxis

„Wahres Wissen kommt aus der Praxis“ ist ein chinesisches Sprichwort. Wir geben hier Einsichten von Mitgliedern beim Üben von Taichi und Qigong wieder und veröffentlichen auch Anstöße unseres Lehrers.

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Ein Sommer mit heißen Temperaturen ist beendet. Er hat uns das Schwitzen gelehrt. Wie jedes Ding hat auch der Schweiß seine beiden Seiten, die positive und die negative. Bei hohen Temperaturen "in Schweiß gebadet" habe ich die positiven Seiten erlebt, die Durchlässigkeit des Körpers, seiner drei Teile und neun Abschnitte, voll und tief erfahren. Die Gelenke scheinen wie weit geöffnete Tore, außen fließt der Schweiß, innen fließen Blut und Qi ungehindert bis in die entfernten Körperendpunkte. Doch die schöne Zeit hat mit den niedrigen Temperaturen ab Ende September ihr endgültiges Ende gefunden. Der Herbst und bald auch der Winter stehen vor der Tür. Tore nach außen schließen, Kräfte im Innern speichern, eigentlich wäre Winterschlaf die Alternative der Wahl. Ziehen wir uns warm an, damit wir gut durch den Winter kommen.

Mittwoch, 16. Mai 2018

Das Taichi umfasst Bewegungen nach vorne, nach hinten, nach nach links und nach rechts. Dabei müssen die Bewegungen nach vorne und hinten mit denen nach links und rechts koordiniert werden. Die Vor- und Zurückverlagerung des Gewichts darf nicht von der links-rechts Drehung abgekoppelt werden und umgekehrt. Klingt einfach und verständlich, aber die Umsetzung in die Praxis bereitet nicht selten Probleme. Probiert es einfach mal an der Bewegung den "Vogel am Schwanz halten" aus.

Sonntag, 13. Mai 2018

Die senkrechte Körperachse ist beim Taichi das wesentliche Kettenglied, um das sich alles dreht. Weicht diese Körperachse von der Senkrechten ab, dann stockt die Bewegung. Unser Lehrer hat zur Demonstration einmal einen Kreisel mit zum Unterricht gebracht: solange der Kreisel sich um seine senkrechte Achse drehte, zog er elegant seine Kreise. Kaum wich er aber von der Senkrechten ab, da lag er auch schon auf dem Boden. Das kann jeder auch mit einem Stock ausprobieren. Steht der Stock senkrecht auf dem Boden, kann man ihn problemlos um seine senkrechte Achse drehen, ansonsten ... naja, probiert es selber aus.

Sonntag, 6. Mai 2018

Herrliches Maiwetter verlockt die Taichi-Liebhaber die Halle zu verlassen und gegen die grüne Wiese einzutauschen. Doch jedes Ding hat zwei Seiten. Ein chinesisches Sprichwort besagt: "Hüte dich vor dem Wind wie vor dem Pfeil." Wir sollten achtsam sein und uns nicht in entspanntem Zustand dem Wind aussetzen. Ist dir der Wind erst einmal in Knochen, Gelenke und Weichteile gefahren, wird es dich viele Mühen kosten, ihn daraus wieder zu vertreiben.

Mittwoch, 18. April 2018

Das Thema war erneut der Fersenstoß. Die verschiedenen Aspekte gut umzusetzen gelingt nicht sofort. Alle Teilnehmer haben intensiv die eigenen Probleme bearbeitet.